Tagdnotruf 

wird heute, am 11. Februar, zum dritten Mal begangen!

Vor 20 Jahren haben Minister vieler Länder beschlossen, dass es in der gesamten Europäischen Union einen

einheitlichen Notruf geben soll. Bevor es den Beschluss zur einheitlichen Nummer gab, mussten sich die Bürger noch über 40 Nummern merken.

 Nach einer Studie der Europäischen Union wissen aber nur ein Viertel aller EU-Bürger, dass es diese gebührenfreie, europaweit einheitlich Notrufnummer 112gibt. In Deutschland selbst kannten dabei zwar 75 Prozent der Befragten die Nummer, aber nur 18 Prozent davon wussten, dass diese Nummer europaweit gilt.

112 funktioniert auch ohne Guthaben am Handy.

Diese Nummer kann sogar gewählt werden, wenn die Handy-Tastensperre eingeschaltet ist. Früher konnte der Notruf noch von Handys ohne SIM-Karte angerufen werden.

Bei Feuer, Unglück oder medizinischem Notfall, immer die 112 wählen!

Kinder können sich die Notrufnummer mit dieser Eselsbrücke "EIN Mund, EINE Nase, ZWEI Augen - gut einprägen und merken!