Nina15.12.2016 • Die NI­NA App warnt, und gibt Not­fall­tipps

Nach der Veröffentlichung der Katastrophen Warn-App des Landes Rheinland-Pfalz, hat bereits im Sommer 2015 auch das

Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) – eine Warn-App (NINA) zur bundesweiten

Kommunikation von Gefahrenlagen veröffentlicht.
Die Warn-App NINA warnt deutschlandweit und – wenn Sie dies wünschen – standortbezogen vor Gefahren, wie z. B. Hochwasser und anderen sogenannten Großschadenslagen. Im Unterschied zur RLP App KatWarn bietet NINA auch grundlegende Informationen und Notfalltipps im Bereich Bevölkerungsschutz an.

Die Warn-App NINA bezieht Daten hauptsächlich vom sogenannten Modularen Warnsystem (MoWaS), das bereits seit 2013 von Bund und allen Bundesländern für Warnungen des Zivil- und Katastrophenschutzes eingesetzt wird. Darüber hinaus enthält die App zusätzlich aktuelle Informationen, z. B. vom Deutschen Wetterdienst (DWD) sowie aktuelle Pegelstände der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV). NINA ist damit ein weiterer wichtiger Kanal für die Warnung der Bevölkerung in Deutschland.

 Drei Gründe, NINA zu nutzen

  1. NINA ist die erste App zur Warnung der Bevölkerung für ganz Deutschland und vollständig in das Modulare Warnsystem (MoWaS) von Bund und Ländern integriert.
  2. Mit NINA sind Sie stets aktuell über Gefahren informiert, denn die Push-Funktion macht Sie auf neue Warnungen aufmerksam.
  3. Ereignisbezogene Verhaltenshinweise und allgemeine Notfalltipps von Experten helfen Ihnen dabei, sich auf mögliche Gefahren vorzubereiten. So können Sie sich und andere besser schützen.

Wie genau NINA funktioniert, haben wir unter dem Punkt ExternFunktionen im Überblick für Sie zusammengefasst.

Ob NINA KatWarn ersetzen kann muss jeder Benutzer für sich selbst entscheiden. Vorteil von KatWarn ist auf jeden Fall, dass man sich Informationen unabhängig vom aktuellen Standort melden lassen kann. Probiert einfach die App aus und bildet euch eure eigene Meinung!

Quelle: ExternBundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)