Liebe Kameradinnen und Kameraden, liebe Mitgliederinnen und Mitglieder !!

2005 – das Jahr des 10-jährigen Jubiläums. Hierzu jedoch gleich noch näheres. Zurzeit haben wir 8 sehr aktive Jugendfeuerwehrmitglieder (5 Mädchen und 3 Jungs). Mitgliederwerbung ist auch bei uns, wie überall immer ein Thema. Deshalb wie immer meine Bitte, solltet Ihr noch jemand kennen, die bzw. der vielleicht Lust hat, dann macht doch bitte einmal Werbung für uns – Schaden kann es auf keinen Fall.

  • Auf örtlicher Ebene fanden insgesamt 21 Übungen statt die sich wie immer aus praktischen Übungen, theoretischem Unterricht sowie den verschiedensten Spielen zusammensetzten.
  • Die aus Krankheitsgründen mehrfach verschobene Weihnachts- bzw. Abschlussfeier 2004 fand dann doch noch am Freitag den 18. März 2005 statt. Auch wenn dies für eine Weihnachts- bzw. Abschlussfeier sehr spät erscheint so hatten doch alle Jugendfeuerwehr-Mitglieder einen Riesen Spaß beim Schlittschuhlaufen in der Diezer Eishalle sowie beim anschließenden Besuch bei McDonalds.
  • Die für Frühjahr vorgesehene gemeinsame Übung auf Verbandsgemeindeebene (ein so genannter Erlebnistag) konnte leider nicht stattfinden, da es wie bereits im Vorjahr bei der Belegung der 3-fach Turnhalle der Berufsschule in Westerburg zu Problemen kam. Jedoch aufgeschoben ist nicht aufgehoben und so soll das ganze dieses Jahr noch mal von der Jugendfeuerwehr Gemünden in Angriff genommen werden.
  • Vom 29. bis 31. Juli 2005 fand das alle zwei Jahre stattfindende Zeltlager der Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde Westerburg am alten Sportplatz in Gemünden statt. Leider waren nur 5 von 10 Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeine Westerburg anwesend. Hier standen uns nun wieder spannende Tage und 2 fast schlaflose bzw. unruhige Nächte mit umfangreichem Programm bevor. Die Jugendflamme der Stufe 1 wurde ausgiebig geübt und anschließend abgenommen. Es standen allgemeine Spiele sowie Wettkämpfe auf dem Programm. Ein Discoabend mit Karaoke wurde veranstaltet sowie eine Nachtwanderung mit Hindernissparkur absolviert. Alles in allem war es mal wieder eine gelungene Veranstaltung mit allem was dazu gehört, nur Petrus meinte es nicht so gut mit uns und schickte uns hin und wieder ein paar Regenwolken, die uns den Spaß an der Sache jedoch nicht trüben konnten.
  • Am 03. September 2005 feierten wir bei strahlendem Sonnenschein unser 10-jähriges Jubiläum in Verbindung mit einem Geschicklichkeitsturnier der Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde Westerburg. Hier hatten wir alle Hände voll zu tun. Nachdem Anfang des letzten Jahres der Termin festgelegt wurde, dieses ist gar nicht so einfach, denn zum einen sollte ein solcher Termin mit keiner Jugendfeuerwehrveranstaltung des Kreises kollidieren und zum anderen sollten möglichst alle Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde Westerburg keine anderen Termine haben, damit auch möglichst alle an der Veranstaltung teilnehmen können.
    Nachdem dieses nun alles berücksichtigt wurde konnten die entsprechenden Einladungen an alle Jugendfeuerwehren sowie die entsprechenden Gäste verschickt werden. Nun kamen die Rückmeldungen so nach und nach und es wurde ein Festausschuss bestehend aus Andrea Preis, Axel Schmidt und mir gebildet, damit die weiteren Planungen hinsichtlich des Geschicklichkeitsturniers sowie des Festkommers zügig durchgeführt werden konnten. Nachdem der eigentliche Ablauf des Festkommers fest stand galt es in die Planung des Geschicklichkeitsturniers intensiv einzusteigen (z.B. welche Spiele werden durchgeführt zum einen bei schönen Wetter auf dem Sportplatz und zum anderen bei schlechtem Wetter in der Halle, die entsprechende Spielebeschreibung mit dem Bewertungsmodus musste erstellt werden, es galt die Pokale zu bestellen, die Urkunden mussten vorbereitet werden usw. usw.).
    Nachdem nun alle Vorbereitungen getroffen wurden, stand ich im ständigen Kontakt mit dem Deutschen Wetterdienst, denn mein Bedenken war – hoffentlich regnet es nicht! Aber meine Befürchtungen waren unbegründet – Petrus hatte ein einsehen mit uns und die Veranstaltung fand bei strahlendem Sonnenschein statt. Leider kamen doch nicht so viele Jugendliche der einzelnen Jugendfeuerwehren wie gemeldet, dieses ist leider schon seit Jahren ein Problem, gerade im Hinblick für die die Veranstaltungen ausrichten, denn Getränke können zurück gegen werden, jedoch beim Essen, da sieht es dann schon ganz anders aus. Nachdem nun die Spiele mehr oder weniger erfolgreich von den einzelnen Jugendfeuerwehren absolviert wurden, kamen wir zur Auswertung der Meldebögen sowie zur Siegerehrung der einzelnen Mannschaften. Direkt im Anschluss folgte unsere kleine Kommersveranstaltung mit einem Rückblick auf 10 Jahre Jugendfeuerwehr Willmenrod sowie den entsprechenden Grußworten der geladenen Gäste mit anschließendem gemütlichem Beisammensein.
    Trotz der äußerst positiv verlaufenen Veranstaltung ein kleiner Wehrmutstropfen bleibt und zwar die geringe Anteilnahme bzw. der geringe Besuch dieser Veranstaltung seitens der Ortsbevölkerung.
    Damit eine solche Veranstaltung geplant und durchgeführt werden kann, braucht man viele helfende Hände, somit möchte ich mich hier bei allen bedanken die zum gelingen beigetragen haben, ein besonderer Dank geht an meine beiden Mitstreiter vom Festausschuss an Andrea Preis und Axel Schmidt ohne die, dieses Jubiläum nicht so reibungslos bzw. positiv verlaufen wäre. Dank auch der Aktivenabteilung die die Ausrichtung des Jubiläums mit übernommen haben, sowie an allen Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde Westerburg, besonders der Ortsgemeinde Willmenrod, der evangelische Kirchengemeinde Willmenrod, sowie den ortsansässigen Vereinen die uns zu unserem Jubiläum ein Geschenk überreichten. Eine ganz besondere Freude für mich war das Geschenk der Feuerwehr Willmenrod – eine selbst entworfene und selbst gefertigte Fahne für die Jugendfeuerwehr.
  • Ein weiteres „kulinarisches“ Highlight stand am 05. November 2005 auf dem Programm. Wir folgten einer Einladung von Frau Pfarrerin Monika Kramer, die uns noch nachträglich zum Jubiläum zu selbst gebackener Pizza einlud. An dieser Stelle nochmals ein ganz besonderes Dankeschön an unsere Frau Pfarrerin.
  • Am 19. November 2005 wurden in alt gewohnter Weise wieder die „Gelben Wertstoffsäcke“ verteilt. Falls jemand noch Säcke benötigt es sind noch ein paar Rollen im Gerätehaus vorhanden. Hier ein Dankeschön an Andrea Preis, die uns bereits einige Tage zuvor mit Ihren Töchtern einiges an Arbeit abgenommen hatten.
  • Am 10. Dezember fand unsere Weihnachts- bzw. Abschlussfeier 2005 statt. Hier fuhren wir nach Limburg in die „Fox-Box“ ein so genannter Indoorspielplatz mit den verschiedensten Möglichkeiten sich auszutoben. Zwischendurch konnten wir uns dann bei selbstgebackenen Nussecken und Plätzchen stärken. Hier gilt mein Dank meiner Frau Dagmar sowie Andrea Preis, die für die Stärkung sorgten und sich als Fahrer zur Verfügung stellten.

Bevor ich nun meinen Bericht schließe möchte ich mich nochmals ausdrücklich bei allen bedanken die die Jugendfeuerwehr Willmenrod im vergangenen Jahr unterstützt haben, sei es in Form von Geldspenden oder in Form von „Naturalien“.
Zum Abschluss meines Berichtes möchte ich mich nochmals ganz besonders bei Andrea Preis unserer so genannten „Mutter“ der Jugendfeuerwehr bedanken, die immer für uns da ist wenn man Sie braucht.

Dies war mein Bericht über die Aktivitäten der Jugend feuerwehr für das Jahr 2005.