Mit 2013 ist wieder einmal ein ereignisreiches Jahr für unseren Verein zu Ende gegangen. Das eine oder andere möchte ich hier mal Revue passieren lassen.

Als erstes hätten wir wieder unser wohl bekanntes Lindenfest:
Zwei Tage lang wurde am Wochenende des 10. und 11. August unser Lindenfest gefeiert. Am Sonntag fand nach dem Gottesdienst im Festzelt am Gerätehaus ein zünftiger Frühschoppen statt. Wie immer freuten wir uns über die zahlreichen Besucher aus den umliegenden Gemeinden und Feuerwehren, sowie natürlich auch aus Willmenrod.
Und ebenso wie immer war es auch diese Jahr ein finanzieller Erfolg, unser Kassierer wird hier sicher mehr darüber berichten können.

Im vergangenen Jahr machten wir auch wieder unseren internen Feuerwehr Grillabend, der dem einen oder anderen hier mit ein wenig Kopfweh in Erinnerung geblieben sein dürfte.

Kommen wir nun zu einem weiteren Höhepunkt im vergangenen Jahr, unser neues Fahrzeug:
Nach 35 Jahren hat nun die FFW Willmenrod ein neues Fahrzeug, ein sog. TSF also ein Tragkraftspritzenfahrzeug bekommen. Die offizielle Fahrzeugübergabe fand am Samstag den 14. September hier in dieser Halle zusammen mit den ܜbergaben der neuen Fahrzeuge für die Wehren Ailertchen und Stockum - Püschen statt.
Ihr habt es sicher alle schon gesehen, wir haben ein Sprinter-Fahrgestell mit einem von allen Seiten zugänglichen Aufbau der Fa. Adik, ordentlicher Innen- und Umfeld-Beleuchtung, Lichtmast und weiterer zusätzlicher Ausrüstung, die wir zum einen aus Spenden und zum anderen aus Vereinsmitteln beschafft haben.
Ich kann Euch versichern, dass wir uns bei all diesen Anschaffungen intensiv mit dem für und wider befasst haben und uns die Entscheidungen über die Zusatzausrüstung keineswegs immer leicht gemacht haben. Hohe Priorität legten wir dabei auf funktionale Verbesserungen über den von der Verwaltung finanzierten Standard hinaus.
Letztendlich haben wir nun ein modernes, dem Stand der Technik entsprechendes, Fahrzeug mit verbesserter Einsatztauglichkeit und -möglichkeit. Diese Tatsache wird im Einsatzfall den Bürgern von Willmenrod und seiner Nachbardörfer zu gute kommen.

Vereinsausflug
Am Samstag, 28. September, fand unser jährlicher Vereinsausflug statt. Allerdings bin ich als Organisator im Vorfeld gehörig ins Schwitzen gekommen, denn Unverschämterweise hatte der geplante Busunternehmer eine Woche vor dem Termin den Bus fernmündlich abgesagt und auch von sich aus keinen Ersatz besorgen wollen oder können. Wie man sich vorstellen kann, ist es Ende September €" wenn viele Vereine einen Ausflug unternehmen €" nicht gerade leicht so kurzfristig einen Ersatzbus zu bekommen. Doch zu guter Letzt haben wir doch noch einen Bus der. Fa. Orthen aus Herschbach bekommen können.

Zunächst trafen wir uns auf dem Gemeindeplatz, von wo aus der Reisebus startete. Diesmal ging es in die wohl "älteste Stadt Deutschlands" nach Trier. Dort angekommen kamen die Teilnehmer zunächst in den Genuss einer Stadtführung. Nach einer Menge Zahlen und Daten hatte jeder nochmal Gelegenheit die Fuߟgängerzone und ihre Cafe´s und Geschäfte auf eigene Faust zu erkunden. Der Rückweg führte zu den Maximilians Brauwiesen in Lahnstein, wo wir bei deftigen Speisen und hauseigenen Erfrischungsprodukten den Tag ausklingen lieߟen.

So das war das Jahr 2013 aus Sicht unseres Vereins,
Danke für Eure Aufmerksamkeit!