Liebe Kameradinnen und Kameraden, liebe Mitglieder!

Hier ein kurzer Rückblick auf die Zeit September 2016 bis heute September 2017. Die Übungen wie immer in der Regel am ersten Freitag im Monat sowie weitere Termine hinsichtlich Wartung, Reinigung, Aus- und Fortbildung. Wir hatten in dieser Zeit insgesamt 6 Einsätze bzw. Alarmierungen aufgegliedert in die Kategorie Brandeinsatz 3 Einsätze und in die Kategorie Hilfeleistung auch 3 Einsätze.

Der erste Einsatz seit September letzten Jahres war für uns am Samstag den 22.10.2016.
Hier lautetet die Alarmierung Zimmerbrand ohne Menschenrettung in der Querstr. 3 in Berzhahn. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Ofen im Haus stark qualmte und der Qualm nicht aus dem Schornstein abzog. Die Wohnung war bereits beim Eintreffen stark verqualmt. Der Lüfter der Feuerwehr Westerburg wurde eingesetzt um die Wohnung Rauchfrei zu bekommen. Außerdem wurde der Ofen ausgeräumt und das Brandgut vor dem Haus abgelöscht. Nachdem die Wohnung Rauchfrei war konnte sich der Schornsteinfeger auf die Suche der Ursache begeben. Anschließend bestand keine weitere Brandgefahr mehr und wir konnten die Einsatzstelle verlassen.

Der Martinsumzug fand am 11.11.2016 statt, hier übernahmen wir wie immer die Absicherung des Zuges sowie das beaufsichtigen beim Abbrennen des Martinsfeuers.

Das Alterskameradentreffen der VG Westerburg 2016 stand dann am Samstag den 12.11. für die Alterskameraden auf dem Programm. Ausrichter war hier die Freiwillige Feuerwehr Brandscheid. Diese Veranstaltung erfreut sich immer größter Beliebtheit. Von unserer Seite aus nahmen drei Alterskameraden an der Veranstaltung teil.

Am Freitag den 02.12.2016 folgte dann für uns der nächste Einsatz. Hier ging es wiederrum nach Berzhahn. Alarmierung lautete Gebäudebrand. Wir unterstützten die Kameraden von Berzhahn und Westerburg vor Ort und übernahmen die Verkehrsregelung. Da hier zeitnah „Feuer aus“ gemeldet wurde kamen wir auch weiter nicht zum Einsatz.

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes wurden wir am 08.02.2017 alarmiert, jedoch war dies ein Fehlalarm für die Feuerwehr.

Unsere nächste Hilfeleistung hatten wir am 07.04.2017. Hier wurden wir zwar nicht alarmiert aber wir befanden uns rein zufällig während einer Übung in direkter Nähe eines Unfalles zwischen Motorrad und PKW. Hier unterstützten wir dann den Rettungsdienst und die First Responder sowie die Polizei bei der Absicherung der Unfallstelle.

Türöffnung für den Rettungsdienst, so lautete die Alarmierung für uns am 17.06.2017. Da jedoch zufällig ein Schlüssel für diese Wohnung vorhanden war, brauchte die Tür nicht anderweitig geöffnet werden. Nachdem die First Responder und der Rettungsdient vor Ort waren konnten wir den Einsatz beenden.

Am 28.07.2017 wurden wir alarmiert da ein Rauchmelder ein einer Wohnung auslöste, die zum damaligen Zeitpunkt nicht bewohnt war. Vor Ort war jedoch kein Feuer oder Rauch feststellbar, sodass wir auch umgehend wieder einrücken konnten.

Der Besuch bei benachbarten Feuerwehren zu deren Veranstaltungen gehört ebenso dazu wie die Unterstützung der Ortsgemeinde, der Ortsvereine z.B. den Verschönerungsverein beim Zelt stellen, die G´Oldies beim Kirmesbauumzug, Sportverein bei bewässern des Sportplatzes oder aber das füllen des Wassertanks hinter dem Denkmal was dieses Jahr die Jugendfeuerwehr übernommen hat.

Mein Dank gilt allen Aktiven Mitglieder für Ihre Einsatzbereitschaft und speziell bei den Kameradinnen und Kameraden, die neben dem „normalen“ Feuerwehrdienst zusätzliche Aufgaben und Arbeiten immer gerne mit übernehmen oder aber sich die Zeit für Aus- und Fortbildungslehrgänge nehmen. Ein besonderer Dank an unsere beiden Jugendwartinnen Marit und Jessica Preis für die Hervorragende Arbeit rund um die Jugendfeuerwehr.

Zum Schluss darf ich nochmals an alle Aktiven appellieren, nehmt die Termine war die wir haben, tragt Euch diese zeitnah ein, sodass keiner vergessen geht und ganz besonders die Übungstermine. Wir sind eine tolle Truppe und ich glaube gemeinsam können wir hier für die Zukunft noch einiges bewegen.

Dies war mein Bericht der Aktiven Abteilung für den Zeitraum September 2016 bis September 2017.


Frank Jung
Wehrführer