Liebe Kameradinnen und Kameraden,

Zuerst einmal etwas zur Statistik:
Die Jugendfeuerwehr bestand im letzten Jahr aus 6 Jugendlichen, davon 3 Jungs und 3 Mädchen. In den vergangenen 12 Monaten traf sich die Jugendfeuerwehr an insgesamt 15 Tagen ganze 32 Stunden.
Wie auch in den letzten Jahren fanden die Übungen abwechselnd in Willmenrod und Berzhahn statt.
Anfang des Jahres hat Hannah Kessler die Jugendfeuerwehr verlassen, im April ist dann Lionel Mateos neu dazugekommen.
Unsere Übungen bestanden aus klassischem Praktischen und theoretischem Feuerwehrunterricht nach FwDV3: Die Aufgaben der einzelnen Trupps, Funkübungen, Stiche und Knoten und
Fahrzeugkunde.
Abwechslung in die Übungen brachte das Verteilen der gelben Säcke im Januar, die Anfertigung eines neuen Hydrantenlageplans, die Bastelstunde unserer Collage und ein Besuch im Freibad in Westerburg vor den Sommerferien.
Im Juni haben die Geschwister Daniel, Moni und Boris Andreas die Jugendfeuerwehr aufgrund von anderen Interessen verlassen.
Ich selbst habe bereits letztes Jahr angekündigt den Posten der Jugendwartin an der heutigen Jahreshauptversammlung abzugeben. Leider hat sich kein Nachfolger finden lassen und aufgrund der geringen Teilnehmerzahl musste letztendlich entschieden werden den Betrieb der Jugendfeuerwehr einzustellen.
Die letzte Übung der Jugendfeuerwehr Willmenrod fand am 18. August statt, wir beendeten die Übung mit einem Besuch im Eiscafe De Luca in Westerburg.
Ich persönlich finde es sehr schade, dass es so gekommen ist. Ich hoffe für die Feuerwehr, dass sich in naher Zukunft wieder interessierte Jugendliche und ein engagierter Jugendwart finden lassen.
Abschließend möchte ich mich bei allen für gute Zusammenarbeit in den letzten 4 Jahren bedanken, vor allem bei unserem Wehrführer Frank. Danke, dass ich mich immer auf dich verlassen konnte.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

Marit Weierstall
Jugendfeuerwehrwartin FFW-Willmenrod