Tragkrspritze26.09.2012 • NEUE TRAGKRAFTSPRITZE

Nachdem unsere Tragkraftspritze TS 8/8 beim Einsatz im Mai 2011 ihre Funktion aufgab, bekamen wir vorübergehend bis zur Neuanschaffung ein Leihgerät der Feuerwehr Westerburg zur Verfügung gestellt.

 

Nach eingehender Information und Ausschreibung, entschied man sich für eine Tragkraftspritze PFPN10-1000 (Portable Fire Pump Normal Pressure = Tragbare Feuerwehrpumpe für Normaldruck) nach EN 14466 vom Typ Iveco Magirus.

Die Pumpe hat eine Nennleistung bei 10 bar Ausgangsdruck von 1000 l/min. In der Praxis liefert die TS10 (alte Bezeichnung) deutlich mehr Wasser.

 

PFPN10 1000

 

Technischen Daten:

Hersteller/Modell: IVECO MAGIRUS / FIRE TS 10-1000
Motor: Fiat 4-Zylinder-Reihenmotor
54 kW (74 PS), gedrosselt auf 40 kW (54 PS)
vollautomatische Entlüftungseinrichtung Magirus „Primatic"
Mit elektrischem Anlasser und Handstarteinrichtung
Pumpenleistung: Bei 3 m geodätischer Saughöhe 1.730 l bei 8 bar
1.330 l bei 10 bar
Bei 7,5 m Saughöhe 1.190 l bei 8 bar
1.040 l bei 10 bar
2.400 l beim Lenzen
Schließdruck: 16 bar
Prüfdruck: 25 bar
Kraftstoffverbrauch: 8 l / Std. bei Nennleistung
Lautstärke: 81 dB(A) bei Nenndrehzahl
Gewicht: 189,6 kg (incl. Benzin und Öl)
Größe Länge 1092mm, Breite 749mm, Höhe 842mm

 
Die Tragkraftspritze ist eine Feuerlöschkreiselpumpe, die über eine schaltbare Kupplung direkt mit dem Antriebsmotor verbunden ist. Mit Hilfe eines Elektrostarters lässt sich die Pumpe einfach in Betrieb nehmen. 

Die Pumpe ist mit einem Pumpen-Entlüftungssystem Typ Magirus "Primatic" ausgestattet.

Primatic

Das gesamte Aggregat aus Pumpe und Motor ist auf einem tragbaren Edelstahl - Gestell montiert. Getragen wird das Aggregat am Rohrrahmen des Gestells. Die umlaufende Eckhandgriffe ermöglichen das Greifen an jeder Stelle.

Eine mehrteilige Kunststoffabdeckung aus GFK schützt den Motor vor Witterungseinflüssen und Beschädigungen.

Angetrieben wird die Pumpe von einem Fiat Fire 1242 MPI Motor. Die Motorleistung beträgt 54 kW (75 PS) bei 6000 U/min.